Spezialgebiet Kaninchen und Nagermedizin

Kaninchen und Nagetiere sollten alle 6 Monate vom Tierarzt untersucht werden. Bei uns wird eine Vielzahl an nagerspezifischen Untersuchungen und Therapien durchgeführt. (siehe Zahnmedizin) Mittels eines sehr guten Narkoseregimes inklusiver Inhalationsnarkose haben wir nur sehr selten Narkosezwischenfälle. Gute Analgesie (Schmerztherapie) ist ein wesentlicher Aspekt der Therapie. Tiere werden häufig eingestellt, d.h. Tag und Nacht betreut, wenn der Besitzer nicht in der Lage ist, die adäquate Betreuung zu übernehmen.

Vorsorgeuntersuchungen

Eine jährliche Vorsorgeuntersuchung Ihres Hundes mit einer genauen klinischen Untersuchung, einer Blutuntersuchung und einer Harnuntersuchung ist ab einem Alter von 5-8 Jahren (je nach Größe des Hundes) und bei Katzen ab dem 6. Lebensjahr anzuraten. Mit diesen Maßnahmen ist es möglich Erkrankungen frühzeitig zu erkennen, gezielt Therapien einzuleiten und somit die hohe Lebensqualität ihres Tieres auch im Alter zu sichern. Kaninchen und Nagetiere sollten alle 6 Monate vom Tierarzt untersucht werden.

Geriatrie

Genaue Abklärung + Therapie altersspezifischer Erkrankungen. z.B. Erkrankungen des Bewegungsapparates, Nierenerkrankungen, endokrinologische Erkrankungen (wie z.B. Morbus Cushing, Diabetes,...)

Chirurgie

Narkose:

  • Inhalationsnarkose
  • Überwachtung während der Narkose
  • Elektrochirurgiegerät Kastrationen (auch weibl. Kaninchen)

Tumoroperationen Blasenoperationen Magen - und Darmoperationen uvm.